Aktivitäten

Gruppentrainings, Gruppenspaziergänge und Wanderungen finden im Wechsel am Samstag und Sonntag an verschiedenen Orten im Chiemgau statt.

Bitte beachten: Die Teilnahme an den Spaziergänge und Wanderungen ist nur Mitgliedern des Vereins möglich sowie Kunden von alpenhund.de, die einen Kurs bei Michaela oder Thomas gebucht haben! Alle teilnehmenden Hunde sind uns somit vertraut und haben ein Basistraining absolviert. Ein Quereinstieg für Hunde mit Grundgehorsam ist nach vorheriger Kennenlern-Stunde aber jederzeit möglich!

Vorstand+Trainer.jpg
Vorstand mit Trainern und Seminar-Dozenten (von links): Rainer Dorenkamp ( Canis-Dozent), Andrea Graml (1. Vorstand), Claudia Leupold-Carr (Kassier), Alexander Fietz ( 2. Vorstand), Michaela Dreier (Trainerin), Petra Dürr (Trainerin in Ausbildung bei CanisKynos und Trainerassistenz), Susan Risch (Trainerin in Ausbildung und Trainerassistenz), und Tanja Elias ( Canis-Dozentin)

Beziehungsarbeit + Verantwortung

Waging. Zum Abschluss des Vereinsjahres 2022 konnten die Mitglieder des Vereins „Verantwortung Hund e.V.“ an einem besonderen Seminarwochenende teilnehmen. Dazu waren die beiden Dozenten Rainer Dorenkamp und Tanja Elias von „Canis Kynos ©“ nach Waging gereist. Die Teilnehmer profitierten von der Kombination aus Theorie und  Praxis, mit der die beiden Hundetrainer-Profis die Teilnehmer zwei Tage lang begeisterten. Am Samstag wurde beim Thema „Stimmung erkennen- Körpersprache des Hundes“ in der Theorie zwischen tatsächlich erkennbarer Körpersprache  des Hundes einerseits und Interpretationen des Halters andererseits unterschieden. Dies in praktischen Alltagssituationen, die per Video aufgenommen und später analysiert wurden, zu erkennen und abzugleichen,  war sehr lehrrreich für die Teilnehmer.  Das Thema  vom Sonntag  lautete „Gute Bindung – nichts leichter als das“ und verdeutlichte, dass damit die Beziehung zwischen Hund und Halter gemeint sei und, über die Begriffsklärung, jeder Halter darüber oft eine eigene Vorstellung habe und Beziehung immer individuell zu klären sei. Dabei sei die richtige Dosis von Erziehung einerseits und „Großzügigkeit für Entfaltung“ andererseits die Basis. Wichtig für ein Gelingen eines Trainings sei zudem die emotionale und rationale Einschätzung von Situationen durch den Hundehalter sowie das Zugehen auf und Annehmen von schwierigen Situationen mit Unterstützung des Trainers, so der Canis©- Dozent Rainer Dorenkamp. Dies jedoch in vernünftigen Schritten, aufeinander aufbauend und unter Wahrung der Verhältnismäßigkeit.  Tania  Elias, ebenfalls Canis©-Dozentin, erinnerte die Zuhörer daran, das „der Hund mehr ist als ein pädagogisches Konzept“, zumal Hunde immerzu lernen, in vielen gerade auch alltäglichen Situationen. Diese herauszuarbeiten, die Fähigkeiten und auch Möglichkeiten des Hundes individuell im Blick zu haben, sei unerlässlich. Ziel müsse jedoch immer sein,  so betonten die beiden Profis mehrfach, dass der Hundehalter  verantwortlich für seinen Hund und dessen Verhalten im Sozialen Umfeld gegenüber  Mensch, Hund und Tier sei und diese Aufgabe auch annehmen müsse. Und exakt dieser Verantwortlichkeit hat sich der Verein „Verantwortung Hund e.V.“, der 2015 gegründet wurde, verschrieben.

Jahresrückblick 2021: Icon 2021 (777,7 KB)

___________________________________________________________________________________________________________________

Im Februar 2016 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister Traunstein  unter " Verantwortung Hund e.V.",  VR 201660. Ursprünglich war geplant, den Verein bereits 2013 zu gründen. Im Herbst 2012 kamen zu diesem Zweck  Hundetrainer und Privatpersonen zusammen. Ein Jahr später hat sich das Vorhaben auf Grund persönlicher und beruflicher Gründe zerschlagen. Aktive und ehrenamtlich arbeitende Vereinsmitglieder zu finden ist schwer. Daher haben  Isabelle Ramolla und Michaela Dreier sich  2013 dazu entschlossen, die Idee weiter zu verfolgen. Isabelle Ramolla hat es privat wie beruflich 2014 zurück in die Schweiz verschlagen. Michaela Dreier hat die Inhalte neu erarbeitet und 2015 gleichgesinnte Hundehalter gefunden. Ende 2015 wurde der Verein gegründet - von Hundehaltern jeden Alters, mit einem großen, gemeinsamen Ziel: die Verantwortung in vielerlei Hinsicht zu übernehmen. Rentner und Berufstätige, Schüler und Studenten, Paare, Singles, Familien mit Kindern - alle sind herzlich willkommen!! Und ganz klar: Hunde unbedingt erwünscht!
Bei Interesse kontaktieren Sie Michaela Dreier unter 0177.7755448